Lautarchiv

Das Lautarchiv der Humboldt-Universität zu Berlin verfügt über eine Audio-Sammlung in Form von rund 10.000 Schellackplatten, Wachswalzen und Tonbändern. Die Sammlung setzt sich im Wesentlichen aus drei Kernbeständen zusammen: 1. Aufnahmen der Preußischen Phonographischen Kommission in deutschen Kriegsgefangenenlagern von 1915-1918, 2. Stimmportraits berühmter Persönlichkeiten des Deutschen Kaiserreichs sowie der Weimarer Republik und 3. einer Sammlung vorwiegend deutscher Mundarten und Dialekte. Das Lautarchiv gehört zu den frühesten Schallarchiven Europas und zeichnet sich durch seinen Schwerpunkt auf phonetischen und linguistischen Interessen aus.

Digitalisiert wurden im Zusammenhang mit der Ausstellung „Nach der Natur“ im Humboldt-Labor Archivalien (so genannte „Personalbögen), die Angaben zu ausgewählten Stimmaufnahmen aus der Dialektsammlung enthalten.

Weitere Informationen zur Sammlung

No results found.
Waiting...

Note to user

Dear user,

In response to current developments in the web technology used by the Goobi viewer, the software no longer supports your browser.

Please use one of the following browsers to display this page correctly.

Thank you.